Revision [14133f5]
Letzte Änderung am 2019-02-12 11:49:39 durch ClaudiaMichel
ADDITIONS
CategoryTutorienFKWWWiSe1314
DELETIONS
CategoryWiWiTutorien

Revision [021278b]
Bearbeitet am 2016-01-27 08:53:35 von ClaudiaMichel
ADDITIONS
***
CategoryWiWiTutorien

Revision [24cd698]
Bearbeitet am 2014-10-09 14:38:33 von Jorina Lossau
DELETIONS
{{files}}

Revision [ca03868]
Bearbeitet am 2014-09-14 08:40:53 von Jorina Lossau
ADDITIONS
| [8. Handelskalkulation](TutoriumBFHandelskalkulation)
| [9. Anschaffungs- und Herstellungskosten](TutoriumBFAnschaffungskosten)
| [10. Rechnungsabgrenzungsposten](TutoriumBFRechnungsabgrenzungsposten)
DELETIONS
| Handelskalkulation
| Anschaffungs- und Herstellungskosten
| Rechnungsabgrenzungsposten

Revision [500e9a0]
Bearbeitet am 2014-09-13 22:35:14 von Jorina Lossau
ADDITIONS
| |
| +| Begleitend zur Lehrveranstaltung Buchführung finden im Wintersemester 2012/2013 wöchentliche Tutorien im Umfang von 2 LWS statt. Bei dem angebotenen Tutorium handelt es sich um ein integratives Angebot, welches in direkter Abstimmung mit der fachlichen Lehre erfolgt. Ziel des Tutoriums ist es, die erarbeiteten Stoffinhalte aus der Vorlesung Buchführung anzuwenden und unterstützende Hilfestellungen bei Verständnisfragen zu den umfangreichen Vorlesungsinhalten zu geben. Ein Tutorium kann insofern keine Vorlesung ersetzen. Vielmehr soll den Studierenden in kleinen Gruppen die Gelegenheit gegeben werden, den Lehrstoff gemeinsam zu wiederholen und anzuwenden. Darueber hinaus soll das Tutorium auch Raum für den Erfahrungsaustausch bieten. So kennen die eingesetzten Tutoren/innen die studienspezifischen Schwierigkeiten und Herausforderungen der angehenden Wirtschaftswissenschaftler/innen aus eigener Erfahrung nur zu gut. Innerhalb des Tutoriums können Tutoren/innen damit auch Ansprechpartner/in fuer alle studentischen Angelegenheit sein.
#### A. Adressanten des Lehrangebots
#### B. Teilnahme und Anmeldeverfahren
#### C. Termine und Gruppeneinteilung
#### D. Organisatorische Hinweise
#### E. Inhalte und Aufgaben
**Aufgaben Tutorium Buchführung**
| |
| +| Inhaltlicher Schwerpunkt
| [1. Grundlagen](TutoriumBFGrundlagen)
| [2. Einfache Buchungssätze](TutoriumBFBuchungen)
| [3. GUV und Zahllastermittlung](TutoriumBFGUV)
| [4. Preisnachlässe](TutoriumBFPreisnachlass)
| [5. Abschreibungen](TutoriumBFAbschreibungen)
| [6. Brutto-Netto-Methode](TutoriumBFBruttomethode)
| [7. Gesamtumsatzkostenverfahren](TutoriumBFGesamtkosten)
| Handelskalkulation
| Anschaffungs- und Herstellungskosten
| Rechnungsabgrenzungsposten
DELETIONS
#### A. Kurzbeschreibung und Ziel des Tutoriums
Begleitend zur Lehrveranstaltung Buchführung finden im Wintersemester 2012/2013 wöchentliche Tutorien im Umfang von 2 LWS statt. Bei dem angebotenen Tutorium handelt es sich um ein integratives Angebot, welches in direkter Abstimmung mit der fachlichen Lehre erfolgt. Ziel des Tutoriums ist es, die erarbeiteten Stoffinhalte aus der Vorlesung Buchführung anzuwenden und unterstützende Hilfestellungen bei Verständnisfragen zu den umfangreichen Vorlesungsinhalten zu geben. Ein Tutorium kann insofern keine Vorlesung ersetzen. Vielmehr soll den Studierenden in kleinen Gruppen die Gelegenheit gegeben werden, den Lehrstoff gemeinsam zu wiederholen und anzuwenden. Darueber hinaus soll das Tutorium auch Raum für den Erfahrungsaustausch bieten. So kennen die eingesetzten Tutoren/innen die studienspezifischen Schwierigkeiten und Herausforderungen der angehenden Wirtschaftswissenschaftler/innen aus eigener Erfahrung nur zu gut. Innerhalb des Tutoriums können Tutoren/innen damit auch Ansprechpartner/in fuer alle studentischen Angelegenheit sein.
#### B. Adressanten des Lehrangebots
#### C. Teilnahme und Anmeldeverfahren
#### D. Termine und Gruppeneinteilung
#### E. Organisatorische Hinweise
### F. Inhalte und Aufgaben

Revision [2c95ff2]
Bearbeitet am 2014-01-19 10:42:24 von AndiLippert
ADDITIONS
### F. Inhalte und Aufgaben
{{files}}

Revision [d679278]
Die älteste bekannte Version dieser Seite wurde von AndiLippert am 2014-01-02 15:03:26 erstellt
ADDITIONS
## Tutorien zu Buchführung
#### A. Kurzbeschreibung und Ziel des Tutoriums
Begleitend zur Lehrveranstaltung Buchführung finden im Wintersemester 2012/2013 wöchentliche Tutorien im Umfang von 2 LWS statt. Bei dem angebotenen Tutorium handelt es sich um ein integratives Angebot, welches in direkter Abstimmung mit der fachlichen Lehre erfolgt. Ziel des Tutoriums ist es, die erarbeiteten Stoffinhalte aus der Vorlesung Buchführung anzuwenden und unterstützende Hilfestellungen bei Verständnisfragen zu den umfangreichen Vorlesungsinhalten zu geben. Ein Tutorium kann insofern keine Vorlesung ersetzen. Vielmehr soll den Studierenden in kleinen Gruppen die Gelegenheit gegeben werden, den Lehrstoff gemeinsam zu wiederholen und anzuwenden. Darueber hinaus soll das Tutorium auch Raum für den Erfahrungsaustausch bieten. So kennen die eingesetzten Tutoren/innen die studienspezifischen Schwierigkeiten und Herausforderungen der angehenden Wirtschaftswissenschaftler/innen aus eigener Erfahrung nur zu gut. Innerhalb des Tutoriums können Tutoren/innen damit auch Ansprechpartner/in fuer alle studentischen Angelegenheit sein.
Im Folgenden der Link zur Modulbeschreibung der Lehrveranstaltung: [LV Buchhaltung](http://www.fh-schmalkalden.de/schmalkaldenmedia/M12+Buchhaltung.pdf)
#### B. Adressanten des Lehrangebots
In erster Linie sind dies die Studierenden des 1. Fachsemesters. Studierende höherer Semester, die die Abschlussklausur Buchführung nicht bestanden haben, sind ebenfalls willkommen.
#### C. Teilnahme und Anmeldeverfahren
Für die Teilnahme am Tutorium ist keine gesonderte Anmeldung erforderlich.
#### D. Termine und Gruppeneinteilung
Das Tutorium findet jeden Mittwoch zweizügig statt. Der erste Zug montags von 14:15 Uhr bis 15:45 Uhr in Raum C105, der zweite Zug mittwochs von 12:15 Uhr bis 13:45 Uhr in Raum C107. Hierbei bleibt den teilnehmenden Studierenden selbst überlassen an welchem der beiden Züge sie teilnehmen.
#### E. Organisatorische Hinweise
Die teilnehmenden Studierenden sollten stets einen T-Konten Block sowie einen für die Prüfung zugelassenen Taschenrechner dabei haben.