Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
Bwl2Aufgaben
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: Bwl2Aufgaben

Betriebswirtschaftslehre 2 - Übungsaufgaben


Aufgabe 1-2


In einem Fertigungsunternehmen ist zu Beginn des Jahres 01 eine schrottreife Maschine zu ersetzen. Zur Auswahl stehen 3 Maschinen, die sich in Bezug auf die Anschaffungskosten die Kapazität und die variablen Kosten pro ME des herzustellenden Produktes unterscheiden. Für die einzelnen Maschinen wurden in der Kostenrechnung folgende Daten ermittelt.

Maschine A Maschine B Maschine C
Anschaffungskosten (EUR) 80.000 120.000 160.000
Nutzungsdauer 8 8 8
Max. Kapazität (ME/Jahr) 10.000 12.000 15.000
Sonstige fixe Kosten (EUR/Jahr) 1.600 3.600 1.600
Löhne und Lohnnebenkosten (EUR/ME) 2,60 1,90 1,50
Materialkosten (EUR/ME) 1,50 1,30 1,20
Energiekosten (EUR/ME) 1,00 0,80 0,80
Sonstige variable Kosten (EUR/ME) 0,90 0,50 0,50


Die Abschreibung erfolgt linear; der kalkulatorische Zinssatz beträgt 10 % p.a.

a) Für welche Maschine sollte sich die Unternehmensleitung entscheiden, wenn mit einer durchschnittlichen Kapazitätsauslastung von

- 5.000 ME/Jahr
- 8.000 ME/Jahr
- 10.000 ME/Jahr

zu rechnen ist und sie ihre Entscheidung nach der Kostenvergleichsrechnung trifft?

b) In welchen Auslastungsintervallen arbeitet welche Maschine am kostengünstigsten?


Lösung zu a)


Auslastungsmengen: 5.000 , 8.000 und 10.000

KA: 15.600 + 6,00 * 5.000 = 45.600 EUR/Jahr
KB: 24.600 + 4,50 * 5.000 = 47.100 EUR/Jahr
KC: 29.600 + 4,00 * 5.000 = 49.600 EUR/Jahr

KA: 15.600 + 6,00 * 8.000 = 63.600 EUR/Jahr
KB: 24.600 + 4,50 * 8.000 = 60.600 EUR/Jahr
KC: 29.600 + 4,00 * 8.000 = 61.600 EUR/Jahr

KA: 15.600 + 6,00 * 10.000 = 75.600 EUR/Jahr
KB: 24.600 + 4,50 * 10.000 = 69.600 EUR/Jahr
KC: 29.600 + 4,00 * 10.000 = 69.600 EUR/Jahr


Lösung zu b)


Kostenfunktionen:
KA: 15.600 + 6,00 * x
KB: 24.600 + 4,50 * x
KC: 29.600 + 4,00 * x

KA = KB

15.600 + 6,00 * x = 24.600 + 4,50 * x
1,50 * x = 9.000
x = 6.000 ME/Jahr

KB = KC

24.600 + 4,50 * x = 29.600 + 4,00 * x
0,50 * x = 5.000
x = 10.000 ME/Jahr

KA = KC

15.600 + 6,00 * x = 29.600 + 4,00 * x
2,00 * x = 14.000
x = 7.000 ME/Jahr


Aufgabe 1-3


Die Schief & Krumm GmbH hat sich entschieden für die Maschinen A und B einen Vorteilhaftigkeitsvergleich durchzuführen.

Maschine A Maschine B
Anschaffungskosten (EUR) 120.000 240.000
Nutzungsdauer (Jahre) 5 6
Liquidationserlös am Ende der Nutzungsdauer (EUR) 0 24.000
Maximale Leistungsabgabe (ME/Jahr) 24.000 30.000
Sonstige fixe Kosten (EUR/Jahr) 6.600 9.300
Variable Kosten (EUR/Jahr)
- Löhne und Lohnnebenkosten (EUR/Jahr) 27.400 22.700
- Materialkosten (EUR/Jahr) 3.000 6.500
- Sonstige variabel Kosten bei maximaler Leistungsabgabe (EUR/Jahr) 2.000 2.300
Kalkulatorischer Zinssatz (p.a.) 10%
Veräußerungspreis des hergestellten Produktes (EUR/ME) 3,50


a) Führen Sie einen Vorteilhaftigkeitsvergleich mit Hilfe der Gewinnvergleichsrechnung durch und interpretieren Sie Ihre Ergebnisse unter Berücksichtigung der Tatsache, dass Nutzungsdauern der beiden Maschinen unterschiedlich sind! Es ist davon auszugehen, dass die jeweils maximalen herstellbaren Mengen auch abgesetzt werden können.

b) Berechnen Sie den jeweiligen „Break-Even“ -Punkte für die beiden Maschinen!

Lösung zu a)


Maschine A:

Gesamterlöse: 24.000 * 3,50 = 84.000 EUR/Jahr

Gesamtkosten:
kalk. AfA: 120.000/5 = 24.000 EUR/Jahr

Kalk. Zins:
(120.000/2) * 0,10 = 6.000 EUR/Jahr

Sonstige fixe Kosten: 6.600 EUR/Jahr

Gesamte fixe Kosten:
kalk. AfA + kalk. Zins + sonst. Fixe Kosten = 36.600 EUR/Jahr

Gesamte var Kosten: 32.400 EUR/Jahr

Gesamtkosten = 69.000 EUR/Jahr

Gewinn: Gesamterlöse – Gesamtkosten = 15.000 EUR/Jahr


Maschine B:

Gesamterlöse: 30.000 * 3,50 = 105.000 EUR/Jahr

Gesamtkosten:
kalk. AfA: (240.000−24.000)/6 = 36.000 EUR/Jahr

Kalk. Zins: ((240.000+24.000) / 2) * 0,10 = 13.200 EUR/Jahr

Sonstige fixe Kosten: 9.300 EUR/Jahr

Gesamte fixe Kosten:
kalk. AfA + kalk. Zins + sonst. Fixe Kosten = 58.500 EUR/Jahr

Gesamte var Kosten: 31.500 EUR/Jahr

Gesamtkosten = 90.000 EUR/Jahr

Gewinn: Gesamterlöse – Gesamtkosten = 15.000 EUR/Jahr


Lösung zu b)


Break-Even-Point (= Gewinnschwelle = kritische Ausbringungsmenge)

Maschine A

GA(x) = EA(x) – KA(x) = 0
0 = 3,50 * x – (36.600 + 1,35 * x)
2,15 * x = 36.600
xkrit17.023 ME/Jahr

Maschine B

GB(x) = EB(x) – KB(x) = 0
0 = 3,50 * x – (58.500 + 1,05 * x)
2,45 * x = 58.500
xkrit23.878 ME/Jahr


Aufgabe 1-4


Ein Hersteller plant die Anschaffung einer neuen Fertigungsmaschine. Hierfür stehen ihm zwei Alternativen zur Auswahl, über die folgende Informationen verfügbar sind:

Maschine 1 Maschine 2
Anschaffungspreis (EUR) 200.000 225.000
Frachtkosten (EUR) 15.000 25.000
Errichtungskosten (EUR) 3.000
Nutzungsdauer (Jahre) 5
Liquidationserlös am Ende der Nutzungsdauer (EUR) 15.000 20.000
Sonstige Fixe kosten (EUR/Jahr) 5.000 15.000
Produktionsmenge (Stück/Jahr) 10.000 13.000
Verkaufspreis (EUR/Stück) 10,50
Variable Stückkosten (EUR/Stück) 1,80 1,70


Der kalkulatorische Zinssatz beträgt 6% p.a. Beide Maschinen sind linear abzuschreiben. Beurteilen Sie die absolute und relative Vorteilhaftigkeit der beiden Investitionsalternativen unter Verwendung der Gewinnvergleichsrechnung! Gehen Sie bei Ihren Berechnungen davon aus, dass die jeweils maximalen produzierbaren Mengen auch abgesetzt werden können.


Lösung:


UmsatzerlöseMaschine 1 = 10.000 * 10,50 = 105.000 EUR/Jahr
UmsatzerlöseMaschine 2 = 13.000 * 10,50 = 136.500 EUR/Jahr

Kalk. AfA Maschine 1: (200.000 + 15.000 + 3.000 - 15.000) / 5 = 40.600 EUR/Jahr

Kalk. AfA Maschine 2: (225.000 + 25.000 + 3.000 - 20.000) / 5 = 46.600 EUR/Jahr


Kalk. Zins Maschine 1: (200.000 + 15.000 + 3.000 + 15.000) * 0,06 = 6.990 EUR/Jahr

Kalk. Zins Maschine 2: (225.000 + 25.000 + 3.000 + 20.000) * 0,06 = 8.190 EUR/Jahr


CategoryBwl2
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki