Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
CategoryUebungMH
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: CategoryUebungMH

Management by Methoden


Innerhalb der Unternehmensführung gibt es verschiedene Formen zu managen. Diese Formen werden als Management by Methoden bezeichnet und beinhalten die Art und Weise der Führung.
 (image: http://wdb.fh-sm.de/uploads/CategoryUebungMH/arrows-1915356__340.png)

1. Management by Objektives


Führen durch Ziele: Der Vorgesetzte arbeitet gemeinsam mit seinen Mitarbeitern ein Zielsystem aus, in dem alle Teilzeile jedes einzelnen Mitarbeiters zu einem größeren gemeinsamen Ziel verknüpft werden. Die Teilziele werden für jeden Mitarbeiter schriftlich festgelegt und regelmäßig kontrolliert. Die Wege der Zielerreichung können vom Mitarbeiter frei gewählt werden und somit wird eine hohe Verantwortungsbereitschaft von den Mitarbeitern erwartet. Bei unklaren formulierten oder konkurrierenden Zielen kann es zu Konflikten kommen.

2. Management by Ideas


Führen durch Ideen: Unternehmensphilosophie und Leitbild bestimmen hier das Handeln der Mitarbeiter. Die Unternehmensführung muss klare Leibilder kommunizieren damit die Handlungen und Entscheidungen der Mitarbeiter danach ausgerichtet werden können

3. Management by Results


Dezentrale Führung: Die Betriebsführung wird in dezentrale Führungsorganisationen untergliedert, denen Ergebnisse als Ziele vorgegeben werden, die nach Abschluss der Arbeit gemessen und kontrolliert werden. Der Unterschied zur Management by Objektives ist die organisatorische Trennung.

4. Management by Delegation


Weitergabe der Verantwortung: Hier werden gewisse Aufgabenbereiche mit deren Verantwortung an in der Hierarchie des Unternehmens nachgeordnete Mitarbeiter delegiert. Die Unternehmensführung wird hierdurch von diversen Routineaufgaben entlastet. Die Entwicklung der Selbständigkeit und das Verantwortungsbewusstsein der Mitarbeiter wird gefördert. Im Idealfall entsteht eine dreistufige Organisationshierarchie. Die Voraussetzung ist die Bereitschaft aller Vorgesetzten sowie die entsprechende Qualifikation der Mitarbeiter ansonsten wird es zwangsläufig zu Problemen kommen.


fn_start
Artikel: WISU 07/03
fn_stop
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki