Revision [24fcb0a]
Letzte Änderung am 2013-01-21 22:21:34 durch SteffenNicolaus
ADDITIONS
**A. Gesetzliches Ermessen:**
DELETIONS
**A. gesetzliches Ermessen:**
Revision [31adcf1]
Bearbeitet am 2012-02-26 19:16:32 von AnnegretMordhorst
ADDITIONS
**A. gesetzliches Ermessen:**
**B. Arten vom Ermessen:**
>>* Entschließungsermessen, hier stellt sich die Frage nach dem " Ob?"
>>* Auswahlermessen, hier richtet sich die Frage nach dem " Wie? "
**C. Sinn und Zweck:**
**D. Verstoß gegen rechtliche Bindung:**
Jedoch stellt sich die entscheidende Frage, wie vorzugehen ist wenn ein Ermessensfehler vorliegt ?
Hierfür werden **drei Fälle** unterschieden:
DELETIONS
**A. gesetzliches Ermessen :**
**B. Arten vom Ermessen :**
>>* Entschliesungsermessen, hier stelllt sich die Frage nach dem " Ob".
>>* Auswahlermessen, hier richtet sich die Frage nach dem " Wie "
**C. Sinn und Zweck :**
**D. Verstoß gegen rechtliche Bindung :**
Jedoch stellt sich die entscheidende Frage wie vorzugehen ist, wenn ein Ermessensfehler vorliegt ?
Hierfür werden **drei Fälle** unterschieden :
Revision [7674dd1]
Bearbeitet am 2011-11-15 16:56:10 von AnnegretMordhorst
ADDITIONS
>>* [Grundsatz der Verhältnismäßigkeit](Verhaeltnismaessigkeitsgrundsatz)
DELETIONS
>>* Verhältnismäßigkeitsgrundsatz
Revision [9f1eb00]
Bearbeitet am 2011-10-18 20:37:33 von AnnegretMordhorst
ADDITIONS
**A. gesetzliches Ermessen :**
Dieses liegt dann vor, wenn die Behörde bei Vorliegen aller Tatbestandsvoraussetzungen zwischen mehreren Rechtsfolgen wählen kann.
**B. Arten vom Ermessen :**
**C. Sinn und Zweck :**
Ermessen dient der Einzelfallgerechtigkeit, d.h. Verwaltung kann sachgerechte Lösungen für jeden Einzelfall finden. Jedoch sind folgende Punkte zu berücksichtigen :
**D. Verstoß gegen rechtliche Bindung :**
**E. <span style="text-decoration:underline;">Abgrenzung</span>:**
DELETIONS
**gesetzliches Ermessen :**
Dieses liegt dann vor, wenn die Behörde bei Vorliegen aller Tatbestandsvorrraussetzungen zwischen mehreren Rechtsfolgen wählen kann.
**Arten vom Ermessen :**
**Sinn und Zweck :**
Ermessen dient der Einzelfallgerechtigkeit, d.h. Verwaltung kann sachgerechte Lösungen für jeden Einzelfall finden.Jedoch sind folgende Punkte zu berücksichtigen :
**Verstoß gegen rechtliche Bindung :**
**<span style="text-decoration:underline;">Abgrenzung</span>**:
Revision [d6e9078]
Bearbeitet am 2011-03-04 19:22:49 von MichaelWiegandMueller
ADDITIONS
>>* gebundene Entscheidung
***
CategoryVerwaltungsrechtImStudium
DELETIONS
>>* gebundene Entscheidung
Revision [b9760a9]
Bearbeitet am 2011-03-01 10:15:40 von AnnegretMordhorst
ADDITIONS
>>* Entschliesungsermessen, hier stelllt sich die Frage nach dem " Ob".

>>* Auswahlermessen, hier richtet sich die Frage nach dem " Wie "
>>* gebundene Entscheidung
DELETIONS
Entschliesungsermessen, hier stelllt sich die Frage nach dem " Ob".
Auswahlermessen, hier richtet sich die Frage nach dem " Wie "
gebundene Entscheidung ( Behörde hat keinen Entscheidungsspielraum)
Revision [c49482c]
Bearbeitet am 2011-02-23 14:06:48 von AnnegretMordhorst
ADDITIONS
## Ermessen [**§ 40 VwVfG**](http://www.gesetze-im-internet.de/vwvfg/__40.html)
**gesetzliches Ermessen :**
**Sinn und Zweck :**
**Verstoß gegen rechtliche Bindung :**
DELETIONS
## Ermessen
**gesetzliches Ermessen**
**Sinn und Zweck**
**Verstoß gegen rechtliche Bindung**
Revision [dbe8b05]
Bearbeitet am 2011-02-17 17:02:44 von AnnegretMordhorst
ADDITIONS
**Sinn und Zweck**
Ermessen dient der Einzelfallgerechtigkeit, d.h. Verwaltung kann sachgerechte Lösungen für jeden Einzelfall finden.Jedoch sind folgende Punkte zu berücksichtigen :
>>* Gesetzgeberische Zielvorstellung
>>* konkrete Umstände des Einzelfalls
>>* Verhältnismäßigkeitsgrundsatz
**Verstoß gegen rechtliche Bindung**
DELETIONS
**Besonderheiten**
Revision [717dad9]
Bearbeitet am 2011-02-16 21:21:58 von AnnegretMordhorst
ADDITIONS
**Arten vom Ermessen :**
Entschliesungsermessen, hier stelllt sich die Frage nach dem " Ob".
Auswahlermessen, hier richtet sich die Frage nach dem " Wie "
**Besonderheiten**
Revision [5b34254]
Die älteste bekannte Version dieser Seite wurde von AnnegretMordhorst am 2011-02-15 11:49:34 erstellt
ADDITIONS
## Ermessen
**gesetzliches Ermessen**
Dieses liegt dann vor, wenn die Behörde bei Vorliegen aller Tatbestandsvorrraussetzungen zwischen mehreren Rechtsfolgen wählen kann.
Jedoch stellt sich die entscheidende Frage wie vorzugehen ist, wenn ein Ermessensfehler vorliegt ?
Hierfür werden **drei Fälle** unterschieden :
>>1) Ermessensüberschreitung
>>2) Ermessensnichtgebrauch
>>3) Ermessensfehlgebrauch
**<span style="text-decoration:underline;">Abgrenzung</span>**:
gebundene Entscheidung ( Behörde hat keinen Entscheidungsspielraum)