Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
FHSAllgemeineEntwicklung
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: FHSAllgemeineEntwicklung

Allgemeine Entwicklung der (Fach-) Hochschule Schmalkalden



1902: Errichtung der "Königlichen Fachschule für Kleineisen- und Stahlwarenindustrie Schmalkalden". (Vorbild war die Fachschule Remscheid)
  • Erster Direktor der Einrichtung war Emil Beil (Ingenieur).
  • Aufgrund intensiver Beratungstätigkeit für Schmalkalder Gewerbebetriebe, leistete die Fachschule einen großen Beitrag zur wirtschaftlichen Besserung und erlangte internationales Ansehen.

1918: Umbenennung zur "Staatlichen Fachschule für Kleineisen- und Stahlwarenindustrie".

1950: Umbenennung zur "Ingenieurschule Schmalkalden"

1991: Gründung der "Fachhochschule Schmalkalden" unter der Leitung von Prof. Dr. Wolf-Dieter Eckert. 2000: Der erste geschlossene Campus an einer Thüringer Hochschule wird fertiggestellt.
  • Aufgrund eines anfänglich ausgeprägten Vorlesungs- und Seminarraummangels waren grundlegende Sarnierungen im gesamten Hochschulbereich erforderlich.
  • Einige neue Einrichtungen (vor allem Hörsaalgebäude) wurden in diesem Zuge errichtet.

Ausführliche Informationen zur Entwichklung der FH Schmalkalden finden Sie hier.


aktuelle Zahlen und Fakten

Zurück zur ÜbersichtWeiter zu Einrichtungen

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki