Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
Fall4KnallrotesGummiboot
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: Fall4KnallrotesGummiboot

Fallbeispiel – Knallrotes Gummiboot


Sachverhalt:


Sportgeschäftsinhaber U (Unternehmer) verkauft Rechtsstudent V (Verbraucher) ein Schlauchboot der Marke „Knallrotes Gummiboot“. Der Kaufvertrag wird sofort abgewickelt. Bald darauf merkt V, dass sich ein Lufteinfüllstutzen nicht ordentlich verschließen lässt. Das Schlauchboot verliert Luft und ist somit nicht „seetauglich“. Deshalb verlangt V von U ein neues Schlauchboot. U verweist daraufhin auf einen an der Kasse angebrachten und auch für alle Käufer sichtbaren Zettel, auf dem steht: „Hiermit mache ich auf meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) aufmerksam.“ In § 4 der AGB findet sich folgende Formulierung: „Sämtliche Rechte wegen eines Fehlers der gekauften Sachen sind ausgeschlossen.“

Frage:
Hat V gegen U einen Anspruch auf ein mangelfreies Schlauchboot?

Hier geht's zur Falllösung



CategoryWIPR2Faelle
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki