Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: GrenzueberschreitendeVertraegeundKollisionsrecht

Gestaltung grenzüberschreitender Verträge und Kollisionsrecht


Kontakt
Fragen zur Veranstaltung richten Sie bitte direkt über das Kontaktformular an Herrn Prof. Dr. iur. Schackmar.

Literaturhinweise
Literaturhinweise werden zu Beginn des Semesters in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Weitere Informationen zur Lehrveranstaltung

Modultitel: Gestaltung grenzüberschreitender Verträge und Kollisionsrecht

Credits: 6 CP

Studiengang: Master-Studiengang Wirtschaftsrecht (LL.M.); Teilnahme empfohlen für das 1. Fachsemester

Dauer der Lehrveranstaltung: ein Semester, 4 LVS

Qualifikationsziele:
  • konkrete Rechtsanwendung bei Gestaltung internationaler Verträge
  • rechtliche Aspekte, insbesondere internationaler Warenlieferungen
  • Seminar: Übungen und Fallstudien mit eigenständiger Lösung rechtlicher Problematiken

Prüfung und Benotung des Moduls: i. d. R. Klausur, 120 Minuten; die Erbringung der Prüfungsleistungen in Form eines Referats, einer Hausarbeit, einer Präsentation oder einer Seminararbeit bleibt vorbehalten

Vgl. im Weiteren: Modulhandbuch für den Masterstudiengang Wirtschaftsrecht (LL.M.), S. 29 f. (Stand: 2013).

Allgemeine Informationen

Die Vorlesung "Gestaltung grenzüberschreitender Verträge und Kollisionsrecht" bei Herrn Prof. Dr. iur. Schackmar wird regulär jeweils im Sommersemester für die Studierenden des 1. Fachsemesters im Master-Studiengang Wirtschaftsrecht (LL.M.) angeboten.

Inhalte

Die Veranstaltung "Gestaltung grenzüberschreitender Verträge und Kollisionsrecht" besteht aus einem Vorlesungsteil und einem Seminar. Innerhalb der Vorlesung beschäftigen sich die Studierenden mit den Rechtsquellen des internationalen Wirtschaftsrechts sowie europäischen und internationalen Abkommen. Hierbei wird zum einen auf das Rangverhältnis der unterschiedlichen Rechtsquellen eingegangen und zum anderen die Möglichkeiten der Rechtswahl erörtert. Darüber hinaus wird die Verwendung Allgemeiner Geschäftsbedingungen sowie die Zuständigkeit staatlicher Gerichte im In- und Ausland besprochen. Im Seminar zur Veranstaltung werden ausgewählte Fragen bei der Gestaltung grenzüberschreitender Verträge und des Kollisionsrechts besprochen.

"Vorlesungsteil"
  • Rechtsquellen des internationalen Wirtschaftsrechts
  • Europäische und internationale Abkommen
  • Internationales Privatrecht
  • UN‐Übereinkommen über Verträge über den internationalen Warenkauf (= UN‐Kaufrecht, CISG)
  • Verwendung Allgemeiner Geschäftsbedingungen (AGB)
  • Absicherung von Zahlungsansprüchen, insbesondere durch Akkreditive (letters of credit)
  • Zuständigkeit staatlicher Gerichte im In‐ und Ausland

"Seminar"
  • ausgewählte Themen

Termine


Die jeweiligen Termine zur Veranstaltung "Gestaltung grenzüberschreitender Verträge und Kollisionsrecht" im SS 2016 entnehmen Sie bitte bei StudIP.

Aktuelle Hinweise:

Derzeit werden noch keine Unterlagen der hier aufgeführten Veranstaltung in der Wiki zur Verfügung gestellt.


Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki