Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
GrundlagenEnWGliederung
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: GrundlagenEnWGliederung

Grundlagen der Energiewirtschaft

Gliederung


Die Lehrveranstaltung umfasst im rechtlichen, wirtschaftlichen und organisatorischen Teil folgende Themen:

A. Einführung


1. Gegenstand der Veranstaltung


Im Zentrum steht die leitungsgebundene Energiewirtschaft. Auch wenn die Energiewirtschaft viel mehr ist, als nur Strom- und Gasversorgung, dann weisen diese netzgebundenen Güter erhebliche Besonderheiten gegenüber anderen Wirtschaftszweigen auf. Diese Besonderheiten sind Gegenstand dieser Lehrveranstaltung und zugleich des EnWG. Abgrenzung: keine Brennstoffe, die ohne Netze vertrieben werden können. Keine Rohstoffe.
Und auch, wenn es zur Energiewirtschaft gehört - für die mittelständischen Unternehmen außerhalb der großen Konzerne bzw. der spezialisierten Börsenhändler sind Themen wie Energiegroßhandel, Energiebörse, Handel mit Commodities, CO2-Handel nicht im Zentrum.
Siehe Gegenstand des Energierechts - A.4.a.

2. Wissens- und Informationsquellen


Literatur, Lernunterlagen, sonstige Quellen.
Siehe Links auf der Startseite der Veranstaltung

3. Entwicklung der Energiewirtschaft - etwas Geschichte


(vgl. auch Nill-Theobald/Theobald in: Energierecht, C. H. Beck 2012, 9. Aufl., S. XXVIII ff. in der Einführung)
Die Energiewirtschaft kann auf eine ca. 150 Jahre alte Geschichte zurückblicken. Von einem Privileg ist der Zugang zu leitungsgebundener Energie (in erster Linie in Form von Elektrizität, später auch als Gas und Wärme) zu einem Allgemeingut in einer industriellen Gesellschaft geworden.

4. Gegenwärtige Einflussfaktoren auf die Energiewirtschaft


A.4.b.

5. Überblick über das Regelungssystem des Energierechts


A.4.d.

B. Energiepolitik und ihre Ziele


Politische, wirtschaftliche und rechtliche Ziele der Wirtschafts- und Rechtsordnung im Energiebereich A.3.c. + § 1 EnWG

1. Energiepolitik in Deutschland und Europa


Einführung in die Thematik. Grundlegende Trends in Deutschland in den letzten Jahrzehnten und Ausblick für die Zukunft. Europäische Grundlagen. Smartmetering. Dezentrale Versorgung. Erneuerbare.


2. Preisentwicklung


Ziel in § 1 EnWG. Wesentliche Einflussfaktoren.

3. Versorgungssicherheit


Gegenwärtige Standards und ihre Einhaltung. Vergleich mit anderen Ländern. Qualitätsstandards in der ARegV.

4. Sonstige Ziele des EnWG


Insb. verbraucher- und umweltfreundliche Versorgung.


C. Zwischen Markt und Regulierung


Über die Energiemärkte und ihre rechtlichen sowie wirtschaftlichen Rahmenbedingungen - insbesondere regulatorische Eingriffe des Staates.

1. Rechtliche, wirtschaftliche und organisatorische Grundlagen


a. Wertschöpfungskette der Energiewirtschaft
Vertikale und horizontale Einteilung der Energiewirtschaft.
A.4.c.
+ aktueller Wandel vom Oligopol hin zu dezentraler Versorgung

b. Sonstige Strukturmerkmale der Energiewirtschaft
Leitungsgebundene Energiewirtschaft und Energiewirtschaft im Übrigen.


2. Energiemarkt und seine Besonderheiten


a. Energiemarkt in der leitungsgebundenen Energiewirtschaft
Wie ist ein Markt in der Netzwirtschaft möglich? Einteilung in den Markt- und Netzbereich.
Zusammenhang zwischen Liberalisierung und Regulierung.

b. Rechtliche Grundlage der Geschäftstätigkeit: Verträge
G.1. und 2. - nicht vollständig
StromGVV, GasGVV

3. Regulierung in der Energiewirtschaft


a. Einführung
Einführung in die Fragen der Wirtschaftsregulierung
A.3. (auszugsweise, wenn passend)

b. Netzanschluss und -zugang
C. und D. auszugsweise

c. Netzentgelte
E.

d. Unbundling
F.

4. Verfassung der Energiewirtschaft im Übrigen


Überblick über Regelungsfelder des EnWG und verwandte Themen
  • Konzessions- und Wegenutzungsverträge - Überblick
  • Planungs- und Umweltrecht
  • Pflichten der Energieunternehmen aus Sicht der Versorgungs- und sonstiger Sicherheit

D. Rechtsrahmen für Erneuerbare Energie


1. Rechtsgrundlage: EEG


Entwicklung und Hauptmerkmale des Gesetzes

2. Entwicklung und Möglichkeiten der Förderung


Mit Blick nach Europa

3. Fördermechanismen und -instrumente des EEG


Präferenzen bei Anschluss, Abnahme und Vergütung im Detail. I.1.

4. Exkurs: Besonderheiten der Wärmeversorgung


KWKG, EEWärmeG eventuell Teile aus K.

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki