Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
KonfliktMediation
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: KonfliktMediation

Konfliktlösung im juristischen Bereich und Mediation

Einführung in das Konfliktmanagement aus juristischer Sicht
 
Aktuelles:
die erste Veranstaltung findet
am 01. 04. 2010 um 8.15 Uhr
im Raum D301
statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
- Gliederung der Veranstaltung

Literaturhinweise:
- Breidenbach / Henssler (Hrsg.), Mediation für Juristen
- Weiler / Schlickum, Praxisbuch Mediation
- Haft (Hrsg.), Handbuch Mediation
- Strempel (Hrsg.), Mediation für die Praxis

Links :
- Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familienmediation


A. Konzeption
Die Lösung von Konflikten ist ein Gebiet, auf dem Juristen sehr häufig tätig sind - zumindest, wenn es dabei um rechtliche Konflikte geht. Allerdings sollten sich im Werkzeugkasten des Juristen nicht nur die Lösungsmethoden von Rechtsstreitigkeiten befinden. Die Fähigkeit, Konflikte jeder Art zu bewältigen, hilft dem Juristen allgemein, seinen Kunden besser zu helfen. Und dies sollte immer das Ziel eines jeden Dienstleisters sein.

Die Konfliktlösung kann im Wege der mittlerweile etablierten und recht populären, mehr oder weniger institutionalisierten Mediation erfolgen. Die Einschaltung eines neutralen, häufig speziell dafür ausgebildeten Dritten - wie es bei Mediation der Fall ist - ist allerdings nicht der einzige Weg der Konfliktbewältigung bzw. -behandlung. Wenn für alle Aspekte der Konfliktlösung der Begriff "Konfliktmanagement" benutzt werden darf, dann sollen im Rahmen dieser kompakten Lehrveranstaltung möglichst breit alle Aspekte des Konfliktmanagements (ohne Gericht) angesprochen und Einblicke in seine einzelnen Instrumente gegeben werden. Die Funktionsweise einzelner Instrumente der Konfliktlösung soll dabei nach Möglichkeit mit Hilfe von Szenarioübungen und Rollenspielen veranschaulicht werden. Die Übergänge zwischen Mediation und Verhandlung, Mediation und Moderation, Verhandlung und interessenbestimmter Gesprächsführung sind dabei fließend. Deshalb sollen die Ansätze und Methoden der Konfliktbehandlung losgelöst von einzelnen Begriffen ganzheitlich betrachtet werden.

B. Allgemeine Informationen für das Modulhandbuch
1. Modultitel
Konfliktlösung im juristischen Bereich und Mediation
2. Studiengang
Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht (LL.B.);
Teilnahme empfohlen für das 6. Fachsemester
3. Dauer der Lehrveranstaltung
Die Veranstaltung
  • ein Semester
  • insgesamt 2 LVS/Woche
  • entspricht 30 SWS, im Sommersemester 2010 wegen eines Feiertages 14x2 = 28 SWS
4. Qualifikationsziele
Die Teilnehmer sollen - nachdem sie die Veranstaltung belegt haben - über folgendes Wissen verfügen:
  • wissen, was die wichtigsten Wege der Konfliktlösung sind, die keiner Einschaltung des Gerichts bedürfen,
  • abwägen können, ob eine Streitbeilegung über alternative Wege sinnvoll ist,
  • die wichtigsten Wege der Konfliktvermeidung und Konfliktlösung in Ansätzen selbst anwenden.
5. Inhalte
Vgl. die Gliederung
6. Prüfung und Bewertung der Prüfungsleistungen



Themen:
- Rolle der Moderation im Konflikt / Moderator
- Verhalten im Konflikt

zwei Esel



Kategorien: Lehrveranstaltungen
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki