Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
LVMbMathematik1
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: LVMbMathematik1

Mathematik 1





Weitere Informationen zur Lehrveranstaltung

Unterrichtssprache:
  • deutsch

Voraussetzungen:
  • Das Absolvieren eines Vorkurses Mathematik wird empfohlen.

Verwendbarkeit:
  • Maschinenbau (B.Eng.),
  • Angewandte Kunststofftechnik (B.Eng.),
  • Renewable Resources Engineering (B.Eng.)

Lehrformen:
  • Vorlesung (4 SWS)
  • Übungen in Gruppen mit max. 20 Studenten (2 SWS)

Leistungsnachweis:
  • Die benoteten Prüfungsvorleistungen bestehen aus zwei Vorklausuren (je 60 Minuten) im Verlaufe der Vorlesungszeit.
  • Schriftliche Prüfungsklausur 120 Minuten
  • Gesamtnote=Vorleistung (1/3) + Prüfungsklausur (2/3)

Arbeitsaufwand:
Präsenzzeit 90 h + Selbststudium 60 h = 150 Stunden = 5 ECTS

Allgemeine Informationen

Die Vorlesung „Mathematik 1“ bei Herrn Prof. Dr. Jens Göbel wird regulär jeweils im Wintersemester für die Studierenden des 1. Fachsemesters im Bachelor-Studiengang Maschinenbau für die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau angeboten.


Inhalte

  • Allgemeine Grundlagen (Mengenoperationen, Reelle und Komplexe Zahlen, Gleichungen, Ungleichungen und Beträge
  • Lineare Algebra (Vektoren im Raum, Matrizen, Determinanten, inverse Matrix, lineare Gleichungssysteme und Anwendungen)
  • Funktionen mit einer und mehreren Variablen, Grenzwerte und Stetigkeiten (rationale, algebraische, trigonometrische und Exponentialfunktion, Umkehrfunktionen, Koordinaten-transformation, Darstellung von Funktionen)
  • Differentialrechnung für Funktionen mit einer Variablen (Ableitungsbegriff, Ableitungstechnik, Differential, Fehlerrechnung, Extremwertaufgaben, phys.-techn. Anwendungen)

Qualifikationsziele
  • Verstehen und Anwenden der mathematischen Grundbegriffe und Lösungsmethoden (Mengen, Zahl, Funktion)
  • Befähigung zum selbstständigen Aneignen und Anwenden mathematischer Methoden bei ingenieurtechnischen Fragestellungen (u.a. aus der Literatur)
  • Verständnis der mathematischen Modellbildung technischer und wirtschaftlicher Prozesse (Vektoren, Gleichungssysteme, algebraische Strukturen, funktionale Zusammenhänge)
  • Teamfähigkeit; Problemlösekompetenz im fachlichen Dialog

Literaturhinweise
  • L.Papula: Mathematik für Ingenieure 1 + 2
  • L.Papula: Klausur und Übungsaufgaben
  • Fetzer, Fränkel: Mathematik 1
  • Koch, Stämpfle: Mathematik für das Ingenieurstudium
  • Engeln-Müllges u.a. Kompaktkurs Ingenieurmathematik
  • L.Papula: Mathematische Formelsammlung
  • Bronstein et al.: Taschenbuch der Mathematik




















BachelorMb1
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki