Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
WIPRIILoesungHochwasser
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: WIPRIILoesungHochwasser

Wirtschaftsprivatrecht II


Fall 22 - Hochwasser



U hat für B in einem Schloss Elektroarbeiten zu einem wesentlichen Teil ausgeführt. Seine Arbeiten werden durch ein Hochwasser zerstört. Er verlangt Bezahlung mit der Begründung, B habe nicht für ausreichenden Hochwasserschutz gesorgt.



Lösung


Anspruch des U auf Bezahlung aus § 631 Abs. 1 BGB
Untergegangen wg. § 326 Abs. 1 BGB wg. Unmöglichkeit der Fertigstellung?
Nicht, wenn B die Preisgefahr trägt
Nach § 645 BGB? Direkt nicht anwendbar.
Analog?
Ja. Vergleichbares Risiko, da B durch zurechenbaresVerhalten den Untergang verursacht hat.
Folge: Vergütungsanspruch beschränkt auf die erbrachte und zerstörte Leistung










CategoryWIPR2Faelle
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki