Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
WIPRILoesungAbonnement
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: WIPRILoesungAbonnement

Wirtschaftsprivatrecht I


Fall 22 - Abonnement


Kurz nach seinem 17. Geburtstag hat Axel seine erste feste Freundin, die er auch nach Hause mitbringen will. Ihm ist es aber unangenehm, dass in seinem Zimmer haufenweise Ausgaben der Zeitschrift „Kleiner Tierfreund“ herumliegen, die er seit fünf Jahren mit Zustimmung seiner Eltern abonniert hat. Axel wendet sich daher an den Verlag und kündigt sein Abonnement.

Wirksamkeit ?


Lösung


Gemäß § 107 BGB bedarf ein Minderjähriger zu einer Willenserklärung, durch die er nicht lediglich einen rechtlichen Vorteil erlangt, der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Axel ist gemäß § 106 BGB minderjährig. Bei der Kündigung des Abonnements handelt es sich jedoch um eine Willenserklärung die keine rechtlichen Nachteile mit sich bringt und folglich nicht der Zustimmung der Eltern bedarf.







CategoryWIPR1Faelle
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki