Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: WIPRIVonStudierendenFuerStudierende

Wirtschaftsprivatrecht I von Studierenden für Studierende




Liebe Studierende und Interessierte,

im Rahmen der Veranstaltung „Wissensmanagement“ haben wir uns zum Ziel gesetzt, anhand unserer eigenen Erfahrungen
als Studierende, die Wissensdatenbank für Erstsemester Studenten der Fachrichtung Wirtschaftsrecht, im speziellen für
die Vorlesung Wirtschaftsprivatrecht I logisch zu gliedern.

Zunächst haben wir allgemeine Informationen zum BGB zusammengefasst, um einen besseren Überblick zu verschaffen.
Es folgen ein allgemeiner Anspruchsaufbau sowie Schemata zu den prüfungsrelevanten Themen Minderjährigenrecht,
Anfechtung und Vertretung.
Außerdem sind zu jedem Themengebiet alle relevanten Fälle der Professoren aus der WDB verlinkt.
Im BGB Lexikon können die Studierenden wichtige Definitionen nachlesen, die im Gutachtenstil von großer Bedeutung sind.


1. Allgemeine Infos zum BGB

1.1. Aufbau

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ist das Grundgesetz des Privatrechts.
Es ist in einer komplizierten Sprache geschrieben, die Juristen aber wegen der begrifflichen Klarheit benötigen.

Unterteilt in fünf Bücher:
Allgemeiner Teil, das Schuldrecht, das Sachenrecht, das Familienrecht und das Erbrecht.
In seinem Aufbau ist das Gesetz soweit wie möglich Allgemein und Grundsätzlich gehalten.

 (image: http://wdb.fh-sm.de/uploads/WIPRIVonStudierendenFuerStudierende/Publikation2.jpg)
1) Allgemeiner Teil – regelt wesentliche Grundsätze für die folgenden Bücher

2) Recht der Schuldverhältnisse – der schuldrechtliche Teil enthält Regelungen für verpflichtende Verträge

3) Sachenrecht – beschäftigt sich mit Eigentum und Besitz

4) Familienrecht – enthält wesentliche Regelungen über Rechtsverhältnisse in Ehe und Familie

5) Erbrecht – finden sich die Rechtsnormen zu Erbfolge, Testament oder Erbschein


1.2. Arbeiten mit dem BGB

1.3. Juristische Methodik

Es werden die Begriffe Rechtsfolge und Rechtsnorm, die Aussagenlogik und die Bedeutung für die Rechtsanwendung erläutert:
Strukturiertes Vorgehen

Hauptnormen und Hilfsnormen des Privatrechts, die Anspruchssystematik als Einstieg in das Zivilrecht, sowie den Anspruchsaufbau findet ihr hier: Struktur

1.4. Sinnvolle Markierungen im BGB


2. Aufbau der Vorlesung

2.1. BGB Lexikon

2.2. Studentenfreundlicher Aufbau










2.3. Allgemeine Gliederung der WDB WIPR I

siehe Kasten oben rechts: Weitere Informationen zu WIPR I

2.4. Sinnvolle Literatur


Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki