Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
WMKnowledgeBroker
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: WMKnowledgeBroker

Knowledge Broker


Der Knowledge Broker ist ein Wissens-Vermittler und soll die bessere Vernetzung im Unternehmen fördern und zur Steigerung der Transparenz von Unternehmensprozessen beitragen. Sie sind die Schnittstelle zwischen mehreren Instanzen, wie beispielsweise zwischen dem Eigentümer des Wissens und einer Organisation oder eines Unternehmens, die an dem Wissen interessiert sind. Sozusagen sammelt ein Knowledge Broker Informationen über bestimmte Fachgebiete und generiert diese zu Wissen, welches er dann an die Nachfrager des Wissens weitergibt.[1]

Knowledge Broker werden vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen eingesetzt. Sie sammeln das Wissen aus den einzelnen Abteilungen und Bereichen und stellen es den anderen zur Verfügung. Der Knowledge Broker sollte idealerweise einen Gesamtüberblick über das Unternehmen haben.

Der Knowledge Broker soll die Transparenz des vorhandenen Wissens sowie dessen Vernetzung im Unternehmen erhöhen.

Das Werkzeug Knowledge Broker ist vor allem für den Prozess der Wissenskommunikation geeignet, da das generierte Wissen so auf verschiedene Kanäle bzw. auf verschiedene Abteilungen (im Unternehmenskontext) verteilt werden können.
Durch die Sammlung von Informationen und Wissen aus verschiedenen Kanälen kann eine effektive Verteilung erreicht werden.
Dadurch können übergreifende Schlüsse gezogen werden, da die Informationen bzw. das Wissen aus verschiedenen Quellen stammen.

Szenario für einen effektiven Einsatz des Knowledge Broker:

Vor einer größeren Umstrukturierung der Produktion soll ein Knowledge Broker Informationen und Wissen aus den verschiedenen Produktionslinien generieren und aufarbeiten. Darauf aufbauend können den Verantwortlichen der Umstrukturierung Empfehlungen gegeben werden.

Konkrete Maßnahme in diesem Szenario:

Produktionslinie A zeichnet eine kostenoptimale Fertigungsabfolge aus.
Produktionslinie B hat eine geringe Ausschussquote.

Der Knowledge Broker trägt das Wissen zusammen und leitet es an die Verantwortlichen der Umstrukturierung weiter.

Weitere Informationen zu den Aufgaben und Zielen des Knowledge Brokers finden Sie unter: Knowledge Broker.


[1] Klaus Lipinski, Dipl.-Ing.´, IT-Wissen - Knowledge Broker, http://www.itwissen.info/definition/lexikon/Knowledge-Broker-knowledge-broker.html, aufgerufen am 23. November 2015


CategoryWissensmanagement
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki