Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
WMSuchtechnologien
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: WMSuchtechnologien
1. Volltextsuche

Die Volltextsuche ist die bekannteste Methode zum Auffinden von Informationen in digitalen Dokumenten. Alle Textelemente werden mit einem vom Anwender vorgegebenen Such- und Schlagwörtern abgeglichen. Die Trefferchancen bei einer Volltextsuche lassen sich erhöhen, wenn man gute Kenntnisse über Begriffe hat, die auf den zu findenden Seiten vorkommen. Insbesondere die Inklusion und Exklusion von Begriffen sowie deren logische Verbindung erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass man geeignete Ergebnisse erhält.

Weitere Informationen zur Volltextsuche

Beispiel:

Suche mit Google oder Yahoo


2. Attributbasierte Suche:

Die attributbasierte Suche erlaubt im Gegensatz zu einer Volltextsuche eine semantische Suche. Diese müssen aber durch Attribute im Sinn von Meta-Informationen beschrieben werden. Zu diesen Attributen zählen: Erstellungszeitpunkt, Auto, Erscheinungsort, Sprache und Typ des Dokumentes. Am häufigsten werden dem Inhalt beschriebene Schlagwörter als Klassifikationsattribute verwendet.

Beispiel:

Eine attributbasierte Suche ist die Bibliothekswebsite der Hochschule Gera/Eisenach.

3. Hypertextbasierte Suche:

Die Hypertextbasierte Suche erlaubt die Erstellung von Verbindungen zwischen einzelnen Schlagwörtern in Dokumenten. Innerhalb eines Textes wird über Hyperlinks assoziativ von Textstelle zu Textstelle gesprungen. Die Verzweigung erfolgt nicht nur von Textstelle zu Textstelle sondern kann auch noch über verschiedene Medien integriert werden. Dies wird als Hypermedia bezeichnet. Ein Nachteil der Suche ist die aufwendige Erstellung und Wartung der Verzweigungen innerhalb des Systems.

Beispiel:

Personennamen im Text können im Hintergrund mit einem Video verlinkt werden.

4. Datenbankabfragesysteme:

Diese zielen auf die Suche nach strukturierten Datenbeständen wie z.B. relationalen Datenbanken hin. Weit verbreitet ist die SQL ( Structered Query Language) Methode.

Beispiel:

SQL- Methode: HP Hiflex SQL ist die Schnittstelle des HP Hiflex MIS zu seinen Datenbanken, um dem Anwender die Möglichkeit zu geben, auf alle vorhandenen Daten zuzugreifen und diese nach seinen Bedürfnissen auszuwerten. Zudem können Auswertungen zu definierten Zeitpunkten selbsttätig ausgeführt werden und Verantwortlichen automatisiert per E-Mail zugestellt werden.

Weitere Informationen zur SQL-Methode


Quellenangabe: Peter Gentsch: "Wissen managen mit innvativer Informationstechnologie" Seite 92-95, 1999
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki