Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
WMWissensErfassung
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: WMWissensErfassung

Revision [62304]

Dies ist eine alte Version von WMWissensErfassung vom JessicaKraft.

 

Wissensrepräsentation


Wissensrepräsentation
Wissenskarten
Wissensstrukturkarten
Wissensanwendungskarten
Wissensträgerkarten
Aus- und Weiterbildung
Funktionsprofile
Projektbeteiligung
Informations- und Kommunikationsregeln
Moderation
Besprechungen
Kürzel in Betreffzeile von E-mails
Umgang mit Mobiltelefonen in Besprechungen
Dateibenennung
Formular, Checkliste, Dokumentation von Arbeitsprozessen, Protokolle, Handbuch, Fachliteratur
Kompetenzzentrum / Think Tank
Inhaltsstrukturierung
Thesaurus
Klassifikation
Taxonomie
Ontologie (Topic Map)
Tagging
Terminologiemanagement
Clustering-Maschine
Projekt-, Lessons-Learned-, Erfahrungsdatenbank
Instrumente des Datenmanagement
Datenbank
Dokumentenmanagement
Content Management
Intranet
Internet
Erfahrungsdatenbank
Web 2.0 / Social Software
Data Warehouse
Expertensystem
Organizational Memory
Unternehmensportal
Mappingmethoden
Mind Mapping
Concept Mapping



Was ist Wissensrepräsentation?


Die Wissensrepräsentation wird auch als Knowledge Representation bezeichnet.
Im Methodenbereich der künstlichen Intelligenz beschäftigt sie sich mit der Darstellung von Wissen in einem Computer.

Die Wissensrepräsentation ist eine Form der Darstellung von Wissen, dabei wird in die deklarative und prozedurale Wissensrepräsentation unterschieden. Bei der deklarativen Wissensrepräsentation handelt es sich um passiv beschriebenes Wissen, d.h. das Wissen wird lediglich dargestellt ohne Angaben zur Verwendung bei Problemlösungen zu geben. Bei der prozeduralen Wissensrepräsentation hingegen werden die Verfahren zur Verwendung des Wissens mit dargestellt. [1]


Methoden der Wissensrepräsentation

  1. Inhaltsstrukturierung
  2. Wissenskarten
  3. Informations- und Komminikationsregeln
  4. Instrumente des Datenmanagement
  5. Projekt-, Lessons-Learned-, Erfahrungsdatenbank
  6. Formular, Checkliste, Dokumentation von Arbeitsprozessen, etc.
  7. Mappingmethoden
  8. Kompetenzzentrum

Quellenangabe:
[1] Gabler Wirtschaftslexikon: Hadeler, T./Arentzen, U., Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 2000, 15. Auflage



CategoryWissensmanagement
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki