Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: WissensmanagementMoeglichkeitenGrenzenRisiken

Möglichkeiten, Grenzen und Risiken des Wissensmanagements




1. Möglichkeiten


Besonders für Unternehmen bietet ein umfangreiches Wissensmanagement einige vorteilhafte Möglichkeiten:
  • effizientes nutzen des Now-How's der Mitarbeiter
  • Verbesserung aller Prozesse mit Informations- oder Wissensbedarf
  • Verbesserung des Wissenserwerb und Verkürzung der Anlernphase der Mitarbeiter
  • leichtere Auswertung von Informationen
  • leichtere Ansätze für Prozessoptimierungen
  • schnellere und verbesserte Kommunikation
  • Verbesserung von Datenbanken

All dies Möglichkeiten benötigen jedoch eine ständige Kontrolle und Beobachtung des Wissensmanagements.
Auch wenn Maßnahmen zur Optimierung des Wissensmanagement aufwendig und lästig sein können. so ist nicht zu vergessen,
dass sich daraus Kostenersparnisse ergeben, welche sich gegebenenfalls positiv auf den Gewinn auswirken.
Ebenso kann eine Anwendung des Wissensmanagements im Front-Office-Bereich sich sehr positiv auf Kundenbewertungen
und das Image des Unternehmens ausüben.



2. Grenzen und Risiken


Trotz vieler Vorteile die ein umfangreiches Wissensmanagement mit sich bringt, sind einige mögliche Risiken und mögliche Grenzen zu beachten:
  • Daten und Informationen sind an sich kein Mehrwert, ohne zu Wissen wie man die Daten mittels Software richtig anwendet
  • Informationsysteme machen Daten und Informationen nicht zu Wissen
  • Wissensarbeit an sich ist nicht direkt steuerbar
  • selbst die effizientesten Konzepte und organisatorischen Systeme sind nicht zwangsläufig Garanten dafür, dass die Wissensnutzung gewinnbringend gesteigert werden kann
  • bei unkontrolliertem Einsatz können Methoden des Wissensmanagements auch zu einer Kostenfalle werden

Um Wissensmanagement gewinnbringend einzusetzen, ist eine ständige Kontrolle und Pflegung des Wissens notwendig.
Zu beachten ist dabei immer der Grundsatz, dass Wissen erst entsteht wenn Informationen einen Anwendungszweck finden und von dem Menschen verwendet werden.
Daher bringen die besten Informationssysteme keinen Gewinn, wenn der Mensch dahinter jenes nicht zu verwenden weiß oder kein Willen dazu hat.

Zurück zur Gliederung



CategoryWissensmanagement
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki