Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: WissensmanagementtheoretischerHintergrund

Theoretischer Hintergrund



1. Begriff-Wissensmanagement


Wissensmanagement ist ein zusammenfassender Begriff für alle strategischen bzw. operativen Tätigkeiten und Managementaufgaben. Diese zielen auf den bestmöglichen Umgang mit Wissen ab.1
Weiteres zum Wissens Begriff finden Sie hier: Begriff des Wissens



2. Bedeutung-Wissensmanagement


Bedeutung von Wissen im Unternehmen:


Wissensmanagement wird in neben den 3 klassischen Produktionsfaktoren Arbeit, Boden, Kapital als neuer vierter Produktionsfaktor angesehen. Wissen ist in vielen Unternehmen die Ressource, die zu mindestens 60 Prozent für die Gesamtwertschöpfung eines Unternehmens verantwortlich ist.
Zudem ist Wissen ein wichtiger Erfolgsfaktor, gerade in der heutigen Zeit, wo für Unternehmen der Kunkurrenzdruck steigt, die Kundenerwartungen immer hörher werden und die hergestellten Produkte aber auch viele Dienstleistungen immer komplexer werden und von sehr kurzen Produktlebenszyklen geprägt sind.2

Um die Bedeutung von Wissen noch genauer zu darzustellen, kann man ein schönes Beispiel aus dem Buch "Wissensmanagement, Wissenstransfer, Wissensnetzwerke" von Richard Pircher zitieren:

"Was halten Sie von der folgenden Fußballmannschaft (Covey 2006 zit. nach North/Güldenberg 2007):

- Maximal vier von elf Spielern wissen, welches Tor ihr eigenes ist.
- Nur zwei von elf Spielern ist das überhaupt wichtig.
- Lediglich zwei von elf Spielern kennen ihre Position genau und wissen genau, was sie tun sollen, etc."

Dieses Beispiel ist bezogen auf die Befragung der Mitarbeiter in einem Unternehmen. Hier kann gut sehen wie die Mitarbeiter die Ziele und die Aufgaben ihres Unternehmens kennen. Man kann daraus unteranderem ableiten wie wichtig Ihnen das Unternehmen ist in dem Sie arbeiten.



3. Geeigneter Aufbau sowie Darstellung des Wissensmanagement


Geeignet lässt sich das Wissensmanagement in einer Art "Wissenspyramide" darstellen. Diese Pyramide besteht aus 3 Abschnitten, im oberen Bereich steht das Schlagwort " Wissen". Im mittleren Sektor befindet sich das Schlagwort "Information" und im unterstem der 3 Bereich ist das Wort "Daten" zu finden.
Die Übergänge zu den verschiedenen Bereichen sind dabei fließend, was daran liegt, dass das Wissen selbst in unterschiedlichen Formen existiert. Hier wird in gefrorenes Wissen, flüssiges Wissen und gasförmigen Wissen unterschieden.



Zurück zur Gliederung




Quellen:
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki