Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
WMWissenskarten
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
  B G H Z57s137
  C M S Content Manageme...
  D M S Dokumenten Manag...
  Data Mining
  Intra Net
  Job Rotation
  Link Auf Neue Seite
  Micro Artikel
  News Letter
  Peer Assist
  Schwarzes Brett
  W M Die Strategische P...
  W M Formular Checkliste
  W M Good Practice
  W M Groupware
  W M Im I T Dienstleist...
  W M Informations Und K...
  W M Inhaltsstrukturier...
  W M Instrumente Des Da...
  W M Knowledge Broker
  W M Kompetenz Zentrum
  W M Projektdatenbank
  W M Strategische Perso...
  W M Uebergreifende Met...
  W M Wissens Erfassung
  W M Wissens Erwerb
  W M Wissens Identifika...
  W M Wissens Kommunikat...
  W M Wissensaudit
  W M Wissenskarten
  Wiss M After Action Re...
  Wiss M Besprechung Dia...
  Wiss M Data Mining
  Wiss M Externes Benchm...
  Wiss M Methoden
  Wiss M Open Innovation
  Wiss M Portfolio Metho...
  Wiss M Sozialenetzwerke
  Wissens Management
  Wissenskarten
  Wissensmanagement Arten
  Wissensmanagement B A
  Wissensmanagement Begr...
  Wissensmanagement Beis...
  Wissensmanagement Besc...
  Wissensmanagement Defi...
  Wissensmanagement E Le...
  Wissensmanagement Indi...
  Wissensmanagement Lite...
  Wissensmanagement Meth...
  Wissensmanagement Moeg...
  Wissensmanagement Opti...
  Wissensmanagement Orga...
  Wissensmanagement Wiki
  Wissensorientierte Rau...
ich war hier: WMWissenskarten

Wissenskarten


  1. Wissensstrukturkarten
  2. Die Wissensstrukturkarten werden zum Visualisieren von komplexen Wissensgebieten mit dem Ziel verwendet, diese Wissensgebiete besser erfassbar zu machen. Dabei werden die Zusammenhänge der Wissensgebiete oder Dachverhalte dargestellt. Der Nutzen der Wissenstrukturkarten ist die Orientierung eines Wissengebietes und das Erkennen von Hintergrundwissen, sie dienen somit der konkreten Einordnung von Wissen. [1]


  3. Wissensanwendungskarten
  4. Die Wissensanwendungskarten beschreiben die Wissensgebiete durch Erklärung von Problemen sowie deren zugehörigen Lösungen. Sie enthalten Vorgehensweisen und die Beziehung zu anderen Wissensgebieten, sowie dessen Wissensträger. [2]


  5. Wissensträgerkarten
  6. In einem Verzeichnis der Mitarbeiter werden Informationen zu deren Wissen in einer internen Datenbank gesammelt, wie z.B. Funktionsprofile, Aus- und Weiterbildung, Projektbeteiligungen. Ziel dieser Wissenskarten ist es, den Zugang zu speziellen Wissensträgern, Zusammenstellung von Teams sowie das Finden eines Ansprechpartners zu erleichtern. Die Daten können nach unterschiedlichen Kriterien zusammengefasst werden und sind zeit- und raumunabhängig abrufbar. [3]


  7. Wissensbestandskarten
  8. Ein Verweis auf bestehendes Wissen, ähnlich eines Verzeichnisses. Dieses Wissen kann in Form von Unterlagen, welches spezifische Problemstellungen behandelt, vorliegen. (Beispiele: Datenbanken, Handbücher, usw.) [4]


  9. Wissensbeschaffungskarten
  10. Möglichkeiten der externen Wissensbeschaffung, welche darauf abzielen, nicht vorhandenes Wissen zu beschaffen. [5]


Siehe auch Wissenskarten - beide Artikel müssen noch zusammengeführt werden!

Quellenangaben:
[1] http://wissensentwicklung.at/index.php/d-wissenerfassung-und-strukturierung/wissensstrukturkarten
[2] http://wissensentwicklung.at/index.php/d-wissenerfassung-und-strukturierung/wissensanwendungskarten
[3] http://www.innovationsmethoden.info/methoden/wissenstr%C3%A4gerkarten
[4], [5] http://www.community-of-knowledge.de/beitrag/schritte-zur-einfuehrung-des-wissensmanagements-wissenskarten-gelbe-seiten-teilb/

CategoryWissensmanagement
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki