Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument: GoA
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: GoA

Version [5802]

Dies ist eine alte Version von GoA erstellt von WojciechLisiewicz am 2010-03-27 16:00:17.

 

Geschäftsführung ohne Auftrag


A. Anwendbarkeit der §§ 677 ff. BGB



B. Begründung des Schuldverhältnisses "Geschäftsführung ohne Auftrag"
Eine Geschäftsführung ohne Auftrag liegt vor, wenn die in § 677 BGB in Verbindung mit den Einschränkungen des § 687 BGB genannten Umstände vorliegen. Die Voraussetzungen wurden im Einzelnen in der folgenden Struktur dargestellt:

Ihr Browser kann leider keine eingebetteten Frames anzeigen: Sie knnen die eingebettete Seite ber den folgenden Verweis aufrufen:

"; print($embeded_html); ?>
C. Ansprüche des Geschäftsführers
Liegt Geschäftsführung ohne Auftrag vor, kann derjenige, wer fremde Geschäfte wahrnimmt, eine Reihe von Ansprüchen geltend machen. Die wichtigsten Anspruchsgrundlagen sind dabei:
- § 670 BGB i. V. m. §§ 677, 683 BGB - auf Ersatz von Aufwendungen, sofern die Geschäftsführung berechtigterweise erfolgte,
- § 684 S. 1 BGB - auf Ersatz von Aufwendungen nach Bereicherungsregeln, wenn die Geschäftsführung unberechtigterweise erfolgte.

D. Ansprüche des Geschäftsherrn




CategoryWIPR
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki