Wie man aussieht, so wird man angesehen.

Lob des Sprichwortes
Das Sprichwort "Wie man aussieht, so wird man angesehen." ist eine alt bekannte Redewendung im deutschen Sprachraum. Trotz ihres Alters, ist sie gerade in unserer Gesellschaft leider sehr zutreffend, denn es liegt eine einfache, nicht zu leugnende Wahrheit hinter diesen Worten.

Umschreibung
Das Sprichwort besagt, dass wir nach unserem äußeren Erscheinungsbild beurteilt werden. Zwar möchte man glauben, dass es die inneren Werte sind, die zählen, doch in Wahrheit sind es die Äußerlichkeiten, nach denen uns andere Menschen einschätzen.

Beweis
Die alten Worte sind wahr. Im Laufe unseres Lebens werden wir immer wieder feststellen, dass wir aufgrund unseres Aussehens beurteilt werden. Nicht umsonst heißt es, dass der erste Eindruck zählt und der erste Eindruck ist zwangsläufig das äußere Erscheinungsbild.

Widerspiel
Würde der Mensch sein Urteil nicht an Äußerlichkeiten festmachen sondern mehr an den Fähigkeiten und den Charakter, so müsste man sich für Bewerbungsgespräche nicht in Anzug und Krawatte zwängen.

Gleichnis
Ein Mensch der sich herausputzt um besser angesehen zu werden, gleicht einem Pfau der sich aufplustert um beim Balzritual imposanter zu wirken.

Beispiel
Ein aktuelles Beispiel ist ein 34 jähriger, Betrüger aus der Oberpfalz. Dort hat sich dieser ohne jegliche medizinische Vorkenntnisse als Arzt ausgegeben und 2 Jahre lang illegal eine eigene Praxis betrieben. Indes konnte der Hochstapler seine Patienten durch seine äußere Erscheinung und seine Kleidung perfekt täuschen, schließlich flog er nicht etwa durch Patientenbeschwerden auf, sondern durch einen Zufallsfund des Betriebsärztlichen Dienstes auf Facebook.

Zeugnis
Das bekannte Sprichwort "Kleider machen Leute." besagt ebenfalls, dass es der äußere Eindruck ist, der über unser Ansehen in der Gesellschaft entscheidet.

Beschluß
"Wie man aussieht, so wird man angesehen." Diese Worte lehren uns, dass auch wenn es die inneren Werte sind, die zählen sollten, es tatsächlich doch das äußere Erscheinungsbild ist, nach dem uns andere Menschen beurteilen und wir dieses nicht vernachlässigen sollten.
Comments
Warning: Trying to access array offset on value of type null in /usr/local/www/wdb/handlers/show/show.php on line 177
Comment by SebastianNoack
2015-08-13 09:36:25
Hallo,

Zuerst einmal gefällt mir das Proverb sehr gut, besonders das Gleichnis mit dem Pfau ist sehr gelungen.

Bei der Umschreibung empfehle ich nochmal drüber zu schauen; "...,doch in Wahrheit sind es die Äußerlichkeiten, nach denen uns andere Menschen einschätzen."
Ich würde mich da nochmal auf den ersten Eindruck beziehen, wonach Menschen optisch eingeschätzt werden.
Beim Beweis könnte man dann noch abwandeln, weil es mit dem Ersten Eindruck sonst "doppelt gemoppelt" wäre.

Das Beispiel liest sich etwas lang. da empfehle ich noch etwas zu kürzen.

Beim Widerspiel ist noch ein kleiner Fehler passiert, wenn ich mich nicht irre heißt es "...dem Charakter,"

sonst kann ich nicht weiter bemängeln :)


mfg Sebastian
Comment by TineMeyer
2015-08-16 18:15:39
Hallo,

Ich kann mich dem Ganzen nur anschließen.
Im Beweis würde ich den 2. Satz evtl. ein bisschen anders schreiben, damit er nicht so lange ist.
Auch im Beschluss würde ich das machen. Liest sich etwas schlecht.
Das Beispiel finde ich sehr gelungen, aber da ist im 1. Satz noch ein Komma zu viel.

LG
Tine
Comment by KuanzambiBarssabasdaCruz
2015-09-23 01:24:55
Hi,
Gleichnis mit dem Pfau find ich recht gut getroffen.

Das mit dem Eindruck vieleicht noch genauer erkären oder so das man nicht denkt das auch zb der Charackter gemeint werden könnte weil er zählt ja auch zum Sprichwort der erste Eindruck zählt.

Beispiel in der kürze liegt die Würze.

Ansonsten will ich wirklich nichts bemängeln alles ok soweit :-)
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki